Dampfbügeleisen Test

Dampfbügeleisen glätten zerknitterte Wäsche nicht nur mit Hitze, sondern in erster Linie mit Dampf, denn dieser ist ein Beschleuniger beim Bügeln. Das heißt, je mehr Dampf beim Bügeln eingesetzt wird, desto einfacher und schneller können Kleidungsstücke geglättet werden. Einige Dampfbügeleisen können die Wäsche sogar hängend dampfen. Entscheidend für ein Dampfbügeleisen ist der Wasserverbrauch und die Größe des eingesetzten Wassertanks. Weitere kaufentscheidende Funktionen sind Tropfstopp, Abschaltautomatik und eine Funktion zur Selbstreinigung. Generell zählt Bügeln zu den unbeliebtesten Hausarbeiten. Mit dem richtigen Bügeleisen wird diese Arbeit aber erleichtert und kann sogar Spaß machen. Mit noch mehr Dampf und Druck arbeiten übrigens Dampfbügelstationen. Wir stellen in einem Dampfbügeleisen Test die besten Dampfbügeleisen vor. Außerdem können Sie mit den nachfolgenden Kaufkriterien auch selbst für Ihre individuellen Vorlieben einen Dampfbügeleisen Test durchführen.

Kaufkriterien für gute Dampfbügeleisen

Ein Bügeleisen mit besonders hohem Dampfstoß arbeitet besonders schnell. Daher liegt die Kaufempfehlung ganz klar bei einem solchen Modell, das es in der Regel in der mittleren Preisklasse um die 45 Euro zu kaufen gibt. Wer wenig Bügelwäsche hat, kann durchaus auch zu günstigeren Alternativen greifen. Folgende Kriterien sollten beim Kauf entscheidend beachtet werden:

Bügeleisen Dampffunktion

Wie bei Dampfreinigern beschleunigt auch eine Dampffunktion an Bügeleisen die Arbeit deutlich. Mit einem hochwertigem Bügeleisen sparen Sie Zeit beim Bügeln und benötigen nur wenige Minuten für ein glattes Kleidungsstück. Durch den Dampf gelingt Feuchtigkeit in das Gewebe, dadurch quellen die Fasern auf und das Bügeleisen kann einfacher gleiten und die Falten wegbügeln. Besonders für große Familien daher sehr sinnvoll.

Bügelsohle

Die Sohle von Bügeleisen war früher immer aus Aluminium, da dieses besonders gut gleitet. Allerdings bringt sie den Nachteil, dass sie sich nur schwer reinigen lässt. Ein Dampfbügeleisen Test zeigt, dass die besseren Bügeleisen heute eine Sohle aus Edelstahl haben, da diese sehr kratzbeständig ist und dennoch gleitfähig ist.  Auch Keramiksohlen sind beliebt, allerdings im Dampfbügeleisen Test auch die teuersten. Ihre Oberfläche ist besonders hart und glatt und gleiten besonders leicht über die Wäsche. Sie bieten den Vorteil, dass sie neben optimalen Gleiteigenschaften den Dampf besonders gut verteilen. Antihaft-Oberflächen können zudem über eine Selbstreinigungs-Funktion verfügen, somit verklebt die Sohle bei diesen Exemplaren nicht mehr mit Aufdrucken.

Besonders bei Dampfbügeleisen, die mit einer hohen Hitze arbeiten, muss auf die Sicherheit ebenso geachtet werden, wie auf die Funktionalität. Ein Überhitzungsschutz sollte Ihr Dampfbügeleisen daher in jedem Fall haben. Außerdem empfiehlt sich eine Funktion zum Entkalken, Reinigen und zur umfangreichen Temperaturregelung.  Neben den Funktionen spielt aber auch eine Rolle, wie gebügelt wird. Wer falsch bügelt, bekommt auch mit den besten Dampfbügeleisen keine glatte Wäsche gebügelt. Deswegen sollten Tipps aus dem Internet unbedingt ebenfalls beachtet werden. Mit der richtigen Anwendung schneiden oft auch günstige Bügeleisen im Dampfbügeleisen Test bereits gut ab.

Dampfbügeleisen Hersteller und Marken im Test

Dampfbügeleisen werden von vielen Herstellern auf dem Markt angeboten. Es ist nicht einfach, den Überblick zu behalten. Es lässt sich keine Empfehlung für einen einzigen Hersteller aussprechen, da oft die verschiedensten Modelle hergestellt werden. Besonders bekannt sind die Marken Bosch, Rotel, Tefal, Philips, Rowenta, Braun, Siemens und AEG.  Es empfehlenswert vor dem Kauf Kundenrezensionen zu lesen. Laut Dampfbügeleisen Test schneiden die folgenden drei Bügeleisen mit guten Noten im Test ab.

Philips GC3811/70 Azur Performer Dampfbügeleisen:

Ein hochwertiges Markenprodukt, das sich besonders schnell aufheizt durch eine Leistung von 2,4 kW und die Dampfregelung mit einem Dampfstoß von bis zu 160 g automatisch vornimmt. Die SteamGlide Plus-Bügelsohle gleitet optimal. Durch ein doppelaktives Calc-Clean-System werden Kalkablagerungen verhindert. Die dreifache Präzisionsspitze ermöglicht optimale Kontrolle und Sichtbarkeit.

Tefal FV4680 Dampfbügeleisen Ultragliss:

Mit diesem Dampfbügeleisen ist ein müheloses Bügeln bei einer Leistung von 2,4 kW und einem variablen Dampfstoß von bis zu 120 g möglich. Es hat eine Eco-Funktion, die 20% Energie einspart. Durch die extra große Einfüllöffnung kann der Tank besonders einfach befüllt werden. Die Keramik-Sohle in drei Dampfzonen ermöglicht einfaches und präzises Bügeln.

Bosch Bügeleisen TDA 503001P Sensixx’x:

Das Bügeleisen von Bosch heizt sich besonder schnell auf bei einer Leistung von 3 kW und einem Dampfstoß von bis zu 200 g. Die Dampfkanäle sind intelligent angeordnet. Vorteil ist, dass es tropfsicher auch bei niedrigen Temperaturen ist.

Dampfbügeleisen Fazit

Auch einige weitere Dampfbügeleisen konnten im Dampfbügeleisen Test überzeugen. Erfahrungsberichte helfen, das für sich individuell beste Dampfbügeleisen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.