3 kalorienarme Gerichte unter 200 kcal

Wichtig zu wissen!

In diesem Beitrag möchte ich euch drei leckere Gerichte unter 200 kcal vorstellen. Die vorgestellten Gerichte sind auch als Abendessen optimal geeignet. Um effektiv abzunehmen ist es am besten, Abends keine Gerichte zu sich zunehmen, die zu viel Kcal und einfache Kohlenhydrate aufweisen, da gerade durch einfache Kohlenhydrate wie: Waffeln, Schokobrötchen und Pudding die Fettverbrennung nicht stattfinden kann, da diese den Insulinspiegel oben halten. Durch einen zu hohen Insulinspiegel findet keine Fettverbrennung statt.

Unser Körper verbrennt immer zuerst die schnellste Energiereserve und das sind einfache Kohlenhydrate, das heißt für dich, dass du darauf achten solltest vor dem Schlafen zu gehen, nicht zu viel Kohlenhydrate zu dir zunehmen, um deine Fettverbrennung beim Schlafen gehen zu sichern. Es gibt einige Nahrungsergänzungsmittel, die die Fettverbrennung ankurbeln, dazu kann ich dir dieses Produkt empfehlen: https://nplink.net/cYyrzqpI nebenbei enthält das Produkt einen hohen Anteil an Ballaststoffen und Vitaminen, die dich satt und gesund halten.

Kommen wir zu den leckeren Gerichten:

Gefüllte Paprika mit Pute

Zutaten für 1 Person:

75 g Putenschnitzel
1/2 (155 g) Beutel fertiges Sauerkraut
1 Stiel Petersilie
2 EL fettarmer Joghurt
1/2 TL scharfer Senf
Salz
Pfeffer
1/2 rote Paprikaschote
1 TL Öl
Edelsüß-Paprika

 

Zubereitung ca. 10 – 15 Minuten:

Fleisch waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Sauerkraut in ein Sieb geben, unter kaltem Wasser kurz abspülen und abtropfen lassen. Petersilie waschen, trocken tupfen und die Blättchen in Streifen schneiden.

Joghurt und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Paprika putzen und waschen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprikaschote rundherum 1-2 Minuten anbraten, dann warm halten. Putenwürfel in die heiße Pfanne geben, 2-3 Minuten braten und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Sauerkraut zugeben und ca. 3 Minuten erhitzen. Putenfleisch und Sauerkraut in die warme Paprikahälfte füllen und die Senfcreme daraufgeben. Mit Petersilienstreifen und etwas Paprikapulver bestreuen.


Zucchininudeln mit Garnelen

Zutaten für 1 Person:

  • 125 g tiefgefrorene rohe Garnelen (ohne Kopf, in Schale) 
  • ½  gelbe und grüne Zucchini (à ca. 300 g) 
  • ½  Knoblauchzehen 
  • ½  Bio-Zitronen 
  •    Salz 
  •    Pfeffer 
  • ¼ EL Öl 
  • 1 Stiel(e) Petersilie 

 

Zubereitung ca. 15 – 20 Minuten

Garnelen in ein Sieb geben, ca. 1 Stunde auftauen lassen. Garnelen schälen, den Darm entfernen, waschen und trocken tupfen. Zucchini waschen, trocken reiben und mit einem Julienne-Schäler in Streifen schälen.
Knoblauch schälen, fein würfeln. 1 Zitrone waschen und trocken reiben. Schale abraspeln. Zitrone halbieren und Saft herauspressen. Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen.

Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen, Öl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen darin unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten. Herausnehmen und Zucchini-Nudeln in die Pfanne geben. Unter Wenden ca. 2 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Garnelen, Zitronenschale und -saft hinzugeben, ca. 2 Minuten weiterköcheln lassen. Übrige Zitrone waschen, trocken reiben und in dünne Spalten schneiden. Petersilie unter die Zucchini-Nudeln mengen und anrichten.

Mit Zitronenspalten garnieren.


Möhrensuppe mit Hähnchen

Zutaten für 1 Person:

187½ g Bundmöhren
37½ g Kartoffeln
½ Zwiebeln
½ EL Olivenöl
¼ EL Gemüsebrühe (instant)
Salz
Pfeffer
Muskat
Edelsüßpaprika
½ Hähnchenfilets (à ca. 150 g)
1 TL grünes Pesto (Glas)

 

Zubereitung 20 – 25 Minuten:

Möhren putzen, etwas Grün waschen. Möhren schälen, waschen, in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, waschen, würfeln. Zwiebeln schälen, würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Kartoffeln und Möhren darin andünsten. 1 l heißes Wasser zugießen, Brühe einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ca. 15 Minuten köcheln.

Inzwischen Hähnchen waschen, trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. In 1 EL heißem Öl ca. 10 Minuten braten.

Suppe pürieren und abschmecken. Möhrengrün hacken. Fleisch in Scheiben schneiden. Mit Möhrengrün und Pesto auf der Suppe anrichten. Dazu schmeckt Brot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.